Das Jugendzentrum bietet Raum für Kindern und Jugendlichen ab 8 Jahren. 

Öffnungszeiten Kidstreff (8 - 12 Jahre):

Mittwoch         14.30-17Uhr

Donnerstag     14.30-17Uhr

Freitag              14.30-17Uhr
 

Öffnungszeiten Jugendtreff (ab 12 Jahren):

Mittwoch         17:00 - 19:00 Uhr

Donnerstag     17:00 - 19:00 Uhr 

Freitag              17:00 - 19:00 Uhr 


Das JUZ Team

Mireia



Daniel


Bilder aus dem JUZ

Deine Jugendbeauftragten im Gemeinderat


Auch auf politischer Ebene haben Jugendliche die Möglichkeit ihre Meinung zu äußern. Hierfür stehen dir die Jugendbeauftragten des Gemeinderates mit einem offenen Ohr zur Seite.
Wer deine Ansprechpatner sind und wie du sie erreichen kannst erfährst du hier.


Andrea Aulbach

Mein Name ist Andrea Aulbach, ich bin 40 Jahre alt, verheiratet und Mama von zwei Kindern im Alter von 15 und 9 Jahren.

Seit 2001 bin ich Erzieherin und seit 2002 Leitung der Kinderkrippe in Kleinostheim.

Ich bin sehr gerne in Kontakt mit „großen“ und „kleinen“ Menschen und habe mit Ihnen schon viele spannende Momente erlebt.

Diese Erfahrungen möchte ich als Jugendbeauftragte gerne an die „großen“ und „kleinen“ Mainaschaffer weitergeben.

Ich freue mich auf viele schöne Begegnungen mit Euch.

Gerne könnte Ihr mir auch über Email oder Facebook  Eure Ideen, Fragen etc. schreiben!

Claudia Weinand-Härer
Mein Name ist Claudia Weinand-Härer, ich bin 56 Jahre alt.
Ich habe eine 25-jährige Tochter und ich bin seit 2008 Gemeinderätin. Ich arbeite als Richterin am Amtsgericht Aschaffenburg und bin für Jugendsachen zuständig. Ich habe ein offenes Ohr für eure Wünsche, Träume und Probleme.
Mit meinen beiden Kollegen vertreten wir eure Belange im Gemeinderat.

Andreas Rossak
Hallo, ich bin Andreas Rossak, 44 Jahre, verheiratet und habe einen Sohn im Alter von 6 Jahren. Dem Gemeinderat gehöre ich seit 2002 an, seit 2008 zusätzlich als Dritter Bürgermeister. Ehrenamtlich bin ich in einigen Oscheffer Vereinen aktiv, u.a. als Vorsitzender bei den Ehemaligen der Pfadfinder Mainaschaff. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit der Familie und Freunden, in der Natur mit dem Fahrrad oder beim Wandern, ich koche und grille gerne.
Vor mehr als 20 Jahren haben wir das Jugendzentrum, damals noch in der Maintalhalle mit ehrenamtlichen Kräften wieder neu eröffnet. Inzwischen wurde die Ausstattung sowohl personell als auch räumlich entschieden verbessert und die Öffnungszeiten ausgebaut – eine kleine Erfolgsgeschichte, die zeigt, dass die offene Jugendarbeit in einer Gemeinde wichtig ist.